Notruf: 112
Zugriffe: 5511

Am Samstag, den 12.02.2022, führte die Freiwillige Feuerwehr Giesen das erste von insgesamt vier Ausbildungsmodulen im Bereich Atemschutz auf Ortsfeuerwehrebene durch. Bereits vormittags wurde mit einer umfangreichen Theoriephase gestartet. Hier wurden die teilnehmenden Feuerwehrkamerad*innen theoretische Grundkenntnisse, z. B. Rechtsgrundlagen oder auch die Standard-Einsatz-Regeln (SER) näher gebracht. Insbesondere die SER haben die Aufgabe, die Ausstattung und die Ausbildung im Bereich Atemschutz in der Gemeinde Giesen weiter zu vereinheitlichen, um damit die ortsfeuerwehrübergreifende Einsatzeffizienz innerhalb der Gemeinde noch zu steigern. Im Idealfall haben alle Feuerwehren in der Gemeinde Giesen entweder die gleiche oder sich ergänzende Ausstattung, sowie einen sehr ähnlichen Stand in der Ausbildung. Dies vereinfacht beispielsweise die ortsfeuerwehrübergreifende Zusammensetzung von Gruppen und Trupps im Einsatzfall. Weiterhin wurden die wesentlichen Aufgaben und Zuständigkeiten im Bereich Atemschutz mit dem Fokus auf der essentiellen Atemschutzüberwachung aufgefrischt und vertieft. Besonders wertvoll ist hierbei der Erfahrungsaustausch zwischen den Kamerad*innen, so dass viele Tipps und Tricks ausgetauscht werden konnten.

Im Praxisteil wurde zunächst das korrekte Anlegen der Schutzausrüstung, sowie der gegenseitige Sicherheitscheck geübt. Im Anschluss wurde die Installation des Rauchvorhanges praktisch geübt. Der Rauchvorhang hat die Aufgabe, Rauch auf bestimmte Räume / Gebäudeteile zu beschränken, um rauchfreie Zonen aufrecht zu erhalten und Rauchschäden zu minimieren.

Im Anschluss bedankte sich der ebenfalls teilnehmende stellv. Ortsbrandmeister Dr. Michael Jendras bei dem Ausbilder Kevin Schlesener für die sehr gelungene Ausbildung und freut sich schon auf die demnächst  anstehende nächste Ausbildungseinheit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.