Notruf: 112
Jugendfeuerwehrwartin Cecilia Porsch gratuliert Aaron Smith und Hendrik Fiege zur bestandenen Truppmann Teil 1 Ausbildung
Zugriffe: 787

Giesen, den 14.01.2024

In einer gemütlichen Atmosphäre fand die Jahreshauptversammlung der Jugend- und Kinderfeuerwehr Giesen statt. 

Jugendfeuerwehrwartin Cecilia Porsch und Kinderfeuerwehrwartin Meike Feller hießen die anwesenden Gäste wie Gemeindebürgermeister Frank Jürges, die Ortsbürgermeister Stellvertreter Andrea Keinburg und Thomas Trippner, sowie den Ortsbrandmeister              

Dr. Michael Jendras herzlich willkommen. Auch die Gemeindejugendfeuerwehrwarte Viktor Porsch und Iris Wegner sowie der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Petersen waren anwesend.  

In ihrem Rückblick auf das Jahr 2023 hob Cecilia Porsch verschiedene Erfolge hervor. Neben den Standardthemen wie UVV, Erste Hilfe, AGT, brennen und löschen, konnten wir auch in regionalen Wettbewerben überzeugen. 

Beim Gemeindewettbewerb in Hasede sicherten die Jugendlichen sich den 1. Platz. Beim traditionellen Hödekenpokal in Winzenburg ergatterten Sie ebenfalls den Spitzenplatz, und beim Abschnittswettbewerb landeten sie auf einem respektablen 2. Platz. 

Besonders stolz sind die Jugendlichen auf den wiederholten Sieg beim Kreiswettbewerb, wie Leni Trippner, die Jugendsprecherin, in ihrer Rede betonte. 

Ebenfalls erwähnte Sie den starken Zusammenhalt unter den Jugendlichen und freut sich schon auf die kommende Saison. Cecilia Porsch sprach Ihren Dank besonderst den Jugendlichen und dem engagierten Betreuerteam für ihre herausragende Arbeit aus. 

Verabschieden konnten wir dieses Jahr Felix Uthoff, der als erster Jugendlicher von der Kinderfeuerwehr bis zur Einsatzabteilung kommen konnte. Felix wird uns weiterhin als mitglied der Einsatzabteilung erhalten bleiben. Als Neuzugang konnten wir im vergangenen Jahr Celine Radke dazugewinnen, die ebenfalls aus der Kinderfeuerwehr hochwechselt. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit dir! 

Kinderfeuerwehrwartin Meike Feller berichtete in Ihrem Jahresrückblick von einigen spannenden Aktionen im vergangenen Jahr, darunter das Bauen von Nistkästen, das Basteln von Laternen und der Gemeindekinderfeuerwehrtag. Für das kommende Jahr 2024 steht die Organisation eines Übernachtungswochenendes für die Kinder auf dem Programm. Ebenfalls kündigte Sie an, dass sie zum Sommer 2024 Ihr Amt leider niederlegen wird. 

Der Gemeindebürgermeister Jürges lobte die beeindruckende Jugendarbeit in der Feuerwehr und betonte die Wichtigkeit der frühzeitigen Vermittlung von Feuerwehrwerten und Kameradschaft. Er sei stolz, dass in jeder Ortschaft der Gemeinde eine Kinderfeuerwehr und eine Jugendfeuerwehr erfolgreich geführt werden. 

Stefan Keinburg, Vorsitzender des Fördervereins, bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit, da auch er zum Anfang des Jahres sein Amt niederlegt. Er wünscht uns alles Gute für die Zukunft und übergab ein kleines Präsent. 

Unser Ortsbrandmeister Dr. Michael Jendras unterstrich die Notwendigkeit von Kinder- und Jugendfeuerwehr und dankte den Nachwuchs Mitgliedern sowie den Betreuern für ihre Motivation und die vielen Stunden arbeit, die im vergangenen Jahr geleistet wurden.  

Der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Petersen wünschte einen erfolgreichen Start ins neue Jahr, drückte seine Bewunderung für die Kinder und Jugendlichen aus und versicherte, weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Zum Ende der Versammlung überreichte der Gemeindebürgermeister einige Geschenke für Jugend-und Kinderfeuerwehr. 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die ganze Unterstützung, die wir immer wieder bekommen haben. Vielen Dank! 

Den Nachmittag ließen wir mit Kaffee, kakao und Kuchen ausklingen. 

Text: Christian Engelke 

Gemeindepressewart  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.