Notruf: 112
Zugriffe: 2156

Giesen(ger). Am Samstag, den 16. Januar 2021 kam es gegen 17 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Giesener Bernwardstraße zu einer Verpuffung in einem Schornstein. Kurz darauf wurden die Feuerwehren aus Giesen, Groß Förste und die Drehleiter aus Sarstedt zum Einsatz gerufen. Innerhalb weniger Minuten war die Feuerwehr Giesen mit mehreren Fahrzeugen unter der Leitung von Andreas Küchemann, der zurzeit kommissarisch das Amt des Ortsbrandmeisters ausführt, an der Einsatzstelle. Sofort machte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz auf den Weg ins Gebäude, um die Lage zu erkunden. Unter dessen wurde vorsichtshalber ein Löscheinsatz vorbereitet. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden und die Einsatzkräfte aus Sarstedt brauchten nicht mehr einzugreifen. Auch die 28 Einsatzkräfte die vor Ort waren, brauchten nicht weiter tätig werden und konnten gegen 17:40 Uhr die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben und wieder einrücken. Im Einsatz waren außerdem die Polizei Sarstedt, der Rettungsdienst, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Julian Goldammer aus Ahrbergen und der Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Giesen Meik Gerecke.

 

Text: Pressesprecher Meik Gerecke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.